[REVIEW] Jasmine Warga: Mein Herz und andere schwarze Löcher

Freitag, 7. April 2017

Autorin: Jasmine Warga
Herausgeber: Fischer Verlag
Erscheinungsjahr: 2015
Sprache: deutsch
Originaltitel: My Heart and Other Black Holes
Preis: 16,99€ / Hardcover
Seiten: 384
 
 
 
Kurzbeschreibung:
 
»Ich küsse ihn. Wir küssen uns! Ich versuche, mich nicht zu fragen, ob das nun richtig oder falsch ist. Mein Herz hämmert, und ich hoffe, dass sein Herz genauso wild klopft. Ich weiß, dass die Menschen einander seit tausend Ewigkeiten küssen, aber jetzt, in diesem Augenblick, fühlt es sich an, als wäre das Küssen ein Geheimnis, das nur Roman und ich kennen.«
 
 
 
Zusammenfassung:
 
Aysel hat mit ihrem Leben abgeschlossen. Nach dem, was ihr Vater getan hat, kann sie einfach nicht leben - nicht mal existieren. Sie hat beschlossen, sich das Leben zu nehmen. Aber weil das alles eben nicht so einfach ist, sucht sie sich übers Internet einen Selbstmordpartner. Jemanden, mit dem sie es zusammen durchziehen kann und dem sie wiederum beistehen kann, wenn er es sich anders überlegen sollte. So stößt Aysel auf Roman, der nur eine Stadt weiter wohnt. Doch Roman ist in keinster Weise, was sie sich vorgestellt hat. Er ist beliebt, hat Freunde ... und Aysel mag ihn mehr als sie will. Und je mehr der Tag ihres gemeinsamen Selbstmordes näher rückt, desto mehr macht Aysel sich Gedanken über den Sinn des Ganzen ...
 
 
 
Fazit:
 
Ich gebe zu, dieses Buch zu lesen ist beinahe so schwierig, wie es zu rezensieren. Empfohlen hat mir dieses Buch eine ganz besondere Freundin, die mir lieb und teuer ist und die ich fast schon mein halbes Leben kenne. Und sie hat mich kein bisschen vorgewarnt, worum es bei dem Buch hier geht. So konnte ich aber erst so richtig eintauchen in die Geschichte, wie ich finde. Eine wirklich außergewöhnliche und gute Geschichte, wohlgemerkt. Selten bis gar nicht bin ich über ein Buch gestolpert, dass das Thema Depression so bildhaft und nachvollziehbar beschrieben hat - und was das Thema angeht, kenne ich mich für meinen eigenen Geschmack zu gut aus. Ein absolut lesenswertes Buch haben wir hier. Einzig die Wunderwaffe gegen die böse Depression fand ich zu einfach. Und daher vergebe ich ...
 
 

[REVIEW] Marco Sonnleitner: Zwillinge der Finsternis (Die drei ??? , #141)

Mittwoch, 5. April 2017

Autor: Marco Sonnleitner
Herausgeber: Kosmos Verlag
Erscheinungsjahr: 2008
Sprache: deutsch
Originaltitel: Zwillinge der Finsternis
Preis: 7,95€ / Hardcover
Seiten: 128
Notes: Teil 141 der Die drei ???-Reihe.



Kurzbeschreibung:

Es schneit bei plus 10 Grad, ein riesiger Erdspalt tut sich über Nacht auf, seltsame Nebel wabern, und ein Mann lässt Flammen aus seiner Hand wachsen: Rocky Beach hat es mit dem Teufel zu tun! Das jedenfalls nimmt Peter an, als er und seine beiden Detektivkollegen in den Fall "Zwillinge der Finsternis" geraten. 
Zwei in schwarzes Leder gebundene Bücher sollen satanische Zauberformeln enthalten. Wer sie besitzt, hat teuflische Macht. Und es gibt einige Menschen, die hinter den beiden Büchern her sind. Ein Exemplar wurde bereits gestohlen!

Die drei ??? müssen ihren Widersachern schnellstens zuvorkommen, um das Schlimmste zu verhindern ...



Zusammenfassung:

Als Justus' Onkel Titus bei einer Auktion eine Kiste alter Bücher erwirbt, ahnt er nicht, dass diese Kiste das Potential hat, einen neuen Fall für seinen Neffen und dessen beide Freunde Peter und Bob aufzutun. Und alles nimmt seinen Anfang damit, dass eine vermummte Gestalt ein Buch aus besagter Kiste stiehlt. Und dann war da noch ein undurchsichtiger Notar, eine Frau mit einem Loch im Garten, Schnee bei untypischen Temperaturen und eine lokale Berühmtheit als Auftraggeber. Ein kniffliger Fall für die drei Fragezeichen nimmt seinen Lauf ...



Fazit:

Auch die Erscheinung dieses Buches war wieder zu jener Zeit, in der ich mich weit weg vom Fragezeichen-Universum rumgetrieben habe, so dass ich diesen Fall erst Jahre später als Hörspiel kaufte und anhörte. Und besagtes Hörspiel mochte ich echt gerne. Genau wie dieses Buch hier. Einzig das recht offene Ende hat mir nicht so ganz gefallen. Aber ansonsten habe ich nichts auszusetzen. Was dann wiederum zu folgender Wertung führt ...

 

[mini-REVIEW] Kathy Reichs: Die Knochenjägerin (Temperance Brennan)

Sonntag, 2. April 2017

Autorin: Kathy Reichs
Herausgeber: Blessing Verlag
Erscheinungsjahr: 2017
Sprache: deutsch
Originaltitel: The Bone Collection
Preis: 14,99€ / Paperback
Seiten: 432
Notes: Kurzgeschichtensammlung zur Tempe Brennan-Reihe.
- Rezensionsexemplar -
 
 
 
Es ist Dezember, und an der Anthropologischen Fakultät der Universität von North Carolina sitzt Temperance Brennan an ihrer Doktorarbeit. Als zwei Cops ungebeten ihr Labor betreten, ändert sich Brennans Leben von einem Tag auf den anderen. Die Detectives Slidell und Rinaldi untersuchen den gewaltsamen Tod eines Arztes, dessen stark verbannte Leiche in einem Wohnwagen gefunden wurde. Ob Tempe mit ihrer Erfahrung im Analysieren menschlicher Überreste die Identität des Opfers bestätigen kann? Widerwillig erklärt Tempe sich bereit, den Ermittlungsbehörden zu helfen. Ihr erster Kriminalfall stellt nicht nur ihr ganzes Können auf die Probe, sondern bringt auch das Leben der Detectives und ihr eigenes in große Gefahr...
 
 
Gleich vier Kurzgeschichten aus dem Universum der forensischen Anthropologin Dr. Temperance Brennan hält dieses Buch bereit. Vier ganz unterschiedliche Geschichten. Ob nun der Schmuggel bedrohter Tiere, Raubvögel, Kletterpartien auf die höchsten Berge der Welt oder aber mysteriöse verkohlte Leichen - Tempe nimmt es mit allem auf. Und das zu lesen macht einfach Spaß, wie ich finde. Als kleines Schmankerl begleitend zur bekannten Buchreihe macht dieses Buch eine wirklich tolle Figur. Und ganz besonders der allererste Fall der "Knochenjägerin", der hier erstmals veröffentlicht wurde, hat es mir angetan. Und auch Gletscher des Todes, die dritte Kurzgeschichte und ... und ... und ... Ach, lassen wir das. Das Buch ist toll und einzig meine ausgeprägte Schlangenphobie und die etwas magere erste Geschichte hindern mich daran, die volle Bestwertung zu geben. So also ...


An dieser Stelle vielen lieben Dank an den Blessing Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars!

[REVIEW] N. R. Walker: Sixty Five Hours

Samstag, 1. April 2017

Autorin: N. R. Walker
Herausgeber: BlueHeart Press
Erscheinungsjahr: 2015
Sprache: englisch
Originaltitel: Sixty Five Hours
Preis: 0,00€ / E-Book
Seiten: 174

Kurzbeschreibung:

Cameron Fletcher and Lucas Hensley are advertising executives who have Sixty Five Hours to pull together the campaign of their careers.

Sixty Five Hours to get along. Sixty Five Hours to not kill each other. Sixty Five Hours to fall in love.



Zusammenfassung:

Lucas Hensley ist sich sicher, dass Cameron Fletcher ihn auf den Tod nicht ausstehen kann. Doof nur, dass Cameron zudem auch noch der Sohn seines Chefs ist. Und noch schlimmer - eben jener Chef hat nichts besseres zutun, als Lucas und Cameron zusammen den Auftrag zu geben, innerhalb von fünfundsechzig Stunden eine komplette Werbekampagne aufzustellen. Eine Werbekampagne für den auf dem amerikanischen Markt führenden Hersteller von Kondomen und Sexspielzeug, wohlgemerkt. Und hatte ich erwähnt, dass Lucas schwul ist und sich trotz allem allzu sehr von Cameron angezogen fühlt? Eine Odyssee beginnt, die einfach prädestiniert ist für Chaos ...



Fazit:

Ich kann gar nicht in Worte fassen, wie happy ich war, als ich bei GoodReads bei einem meiner Freunde dieses Buch mit diesem einzigartigen Titel entdeckte, der in meinem Kopf gleich ein Glöckchen klingeln hat lassen. Und tatsächlich. Die Fanfiction, die ich vor Jahren buchstäblich verschlungen habe (aus der Rubrik Twilight, mit dem Pairing EdwardxJasper), war dann tatsächlich besagtes Buch. Oder anders herum. Wie auch immer. Das E-Book war zudem kostenlos, was mich natürlich dazu veranlasste, es sofort runterzuladen und meine Nase in es zu versenken. Lange Rede, kurzer Sinn - ich liebe die Geschichte noch immer und habe auch jetzt noch keinen Grund, etwas daran zu kritisieren. Und deshalb fällt meine glückliche Bewertung ob der Wiederentdeckung dieser tollen Geschichte dann auch höchstpunktig aus ...


[SUB] Gekaufte Bücher im März

Freitag, 31. März 2017

Huhu, ihr Lieben :)

Schwubdiwub - und schon ist auch schon der nächste Monat dahin. Der März war's. Und was in diesem Monat alles zu meinem gigantischen SUB dazu gekommen ist? Nun, seht am Besten selbst ...


  1. Vision: Das Zeichen der Liebenden von Ana Alonso
  2. Illusion: Das Zeichen der Nacht von Ana Alsonso
  3. Emotion: Das Zeichen der Auserwählten
Eine Trilogie, auf die ich es schon seit Jahren - buchstäblich - abgesehen hatte und die ich vor kurzem fast als Taschenbuch bei Buecher.de gekauft hätte. Aber eben nur fast. Jetzt konnte ich sie für knapp 5€ das Buch bei Thalia.de schießen. Yay!



  1. Mein fahler Freund von Isaac Marion
  2. Die drei ??? und der heimliche Hehler von M. V. Carey

  1. Die drei ??? Insektenstachel von André Minninger
  2. Die drei ??? Tödliches Eis von Kari Erlhoff

  1. Die drei ??? und die Geisterinsel von Robert Arthur
  2. Die drei ??? Zwillinge der Finsternis von Marco Sonnleitner

  1. Die drei ??? Botschaft aus der Unterwelt von Kari Erlhoff
  2. Die drei ??? und die Poker-Hölle von Marco Sonnleitner
Alle acht Bücher und drei Kassetten stammen von einer Bestellung bei Medimops.de. Und der Zustand der Bücher war mal wieder top - bin richtig happy damit. Für knapp 30€ eindeutig zu empfehlen.



  1.  Federwelt von Elisabeth Denis
  2. The Wrath & The Dawn von Renée Ahdieh
Beides Schnapper von Thalia.de, wobei The Wrath & The Dawn um 15% verbilligt war, weil ich einen entsprechenden Gutschein für englische Bücher hatte. Ich bin zufrieden.


  1. The Rose & The Dagger von Renée Ahdieh
Der 2. Band von The Wrath & The Dawn. Ebenfalls über einen Prozente-Gutschein bei Thalia.de gekauft - und nicht bereut.
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...